ASC dominiert in Hoya

Der ASC Nienburg ist zurück auf der Erfolgsspur. Mit 3:0 gewinnen die Bezirksligaaufsteiger aus der Kreisstadt am Sonntag das Derby in Hoya und machen die vergangenen zwei Spiele ohne Punkte vergessen. Die erste Großchance nach wenigen Sekunden gehörte jedoch den Gastgebern, deren größtes Manko über das ganze Spiel klar die eigene Chancenverwertung war, bemängelt auch Trainer Emrullah Kizildag im Interview.

 

Besser machte es wenige Minuten später die ASC-Offensive. Nach einem zu kurzen Abstoß von SG-Keeper Schröder waren Sedo Haso und letztendlich Jan Rieckhof zur Stelle, letzterer erzielte das erste seiner zwei Tore. Rieckhof im Interview:

Hoya verpasste es mehrfach den Anschlusstreffer zu erzielen und blieb selbst in der zweiten Halbzeit vom Elfmeterpunkt aus erfolglos. Gästetorhüter Tobias Pissor parierte den Strafstoß von Mattis Jüttner überragend und blieb auch das restliche Spiel über fehlerlos.

Mit den drei Punkten im Gepäck klettert der ASC in der Tabelle wieder nach oben, steht nun mit 15 Zählern auf Rang 5. Hoya rutscht ab auf Platz 12.

Interview ASC-Coach Stefan Czyborra:

 

 

Schreibe einen Kommentar