Reformation in Lippe, Hoya & Schaumburg

Am 14. Dezember steht der letzte diesjährige Vortrag im Nienburger Museum an. In Anlehnung an die aktuelle Sonderausstellung zum Reformationsjubiläum wird Prof. Dr. Arnd Reitemeier von der Universität Göttingen über die Einführung der Reformation in Lippe, Hoya und Schaumburg sprechen. Er geht der Frage nach, welche Faktoren für die unterschiedlichen Geschwindigkeiten der Reformationsbewegungen sorgten, verrät Museumsdirektorin Dr. Kristina Nowak-Klimscha.

 

Beginn des Vortrags ist am 14. Dezember um 18 Uhr im Quaet-Faslem-Haus in Nienburg.

Schreibe einen Kommentar