Gesundheitsprävention für Azubis

Viele Lehrlinge in Deutschland halten nicht mehr durch. Die Abbruchquote bei Auszubildenden ist auf dem höchsten Stand seit der Wiedervereinigung. Große Unterschiede gibt es auch zwischen den Berufen: Jeder zweite Kellner und Umzugshelfer beendet seine Lehre nicht. Hinzu kommt, dass Azubis wesentlich häufiger Krankmeldungen einreichen, als regulär Beschäftigte. Hier möchten nun die Ausbildungsstätten Rahn in Nienburg anknüpfen und bieten hierzu ein Vormittagsseminar an. Projektleiterin Tanja Wittern erläutert im Interview die Einzelheiten.

 

Anmeldungen an: Dipl. Päd. Tanja Wittern, 05021 973615, wittern@rahn-ausbildung.de

Mehr Infos unter www.gbz.regio-save.de

Schreibe einen Kommentar