Nienburger Krankenhaus baut neue Notaufnahme

07.02.2018 – Heute wurde am Nienburger Krankenhaus der Grundstein für die Erweiterung der zentralen Notaufnahme gelegt. Der Helios Konzern investiert rund 2,3 Millionen Euro im neuen Anbau, die nach Fertigstellung etwa doppelt so viel Fläche wie vorher aufweisen wird. Seit dem Bau des Krankenhauses 2006 hat sich die Anzahl der Patienten in der Notaufnahme fast verdoppelt. Ziel der baulichen Maßnahme sei es unter anderem, mehr Raum für Patientenbehandlung und Organisierung zu schaffen, erläutert Geschäftsführer Marco Martin.

 

Die Fertigstellung ist zum kommenden Herbst geplant.

Schreibe einen Kommentar