Matjes bis zum Zapfenstreich – Neues Konzept für Pellkartoffelessen

09.02.2018 – Unter dem Arbeitstitel „Matjes bis zum Zapfenstreich“ hat heute die Blaue Garde ein neues Konzept für das bekannte Pellkartoffelessen vorgestellt. Dieses bildet alljährlich dem traditionellen Abschluss des Scheibenschießens. Zuletzt wurde es vier Mal am darauffolgenden Freitag veranstaltet, zuvor war es viele Jahre am Mittwochabend beheimatet. Nun sei jedoch die Bindung ans Scheibenschießen verloren gegangen, argumentieren die Verantwortlichen und möchten die Veranstaltung mit dem Zapfenstreich am Samstagabend kombinieren. An dieser Stelle wurde von der zuständigen Kommission der Blauen Garde bereits im vergangenen Jahr geschraubt: Zwei Bühnen mit Livemusik sorgten für zahlreiche Besucher und gute Stimmung in der Innenstadt. Jürgen Folk und Dr. Martin Kraum begründen die neue Idee.

 

Da die Blaue Garde im Auftrag des Rates der Stadt Nienburg das Scheibenschießen ausrichtet, muss das neue Konzept nun noch politisch beschlossen werden.

Foto: v.l. Andreas Kalusche, Jürgen Folk, Dr. Martin Kraum, Werner Siemann, Dr. Ralf Weghöft, Frank Brümmer

Schreibe einen Kommentar