Aschermittwochspredigt im Museum

13.02.2018 – Im Nienburger Museum hält Superintendent Martin Lechler morgen Abend erstmalig die traditionelle Predigt zum Aschermittwoch. Zuvor hatte viele Jahre lang Hein Spreckelsen stets für volle Stuhlreihen im Quaet-Faslem-Haus gesorgt. Lechler führt diese Tradition nun fort, fasst Museumsleiterin Dr. Kristina Nowak-Klimscha zusammen.

 

Im Mittelpunkt der Predigt steht in diesem Jahr ein Zinnteller aus dem Jahr 1619, der mit zahlreichen biblischen Motiven geschmückt ist. Im Zentralmedaillon ist z.B. das Dankopfer Noahs abgebildet, im Hintergrund ist die gestrandete Arche zu sehen. Beginn der Veranstaltung ist um 18.00 Uhr im Quaet-Faslem-Haus.

Schreibe einen Kommentar