46-Jähriger bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Am Mittwochabend, 07.03.2018, gegen 21.00 Uhr, befuhr ein 58 – jähriger Lkw-Fahrer aus Nordhorn die Bundesstraße 214 im Bereich der Gemeinde Steimbke.

In einer leichten Kurve zwischen den Ortschaften Rodewald und Wendenbostel geriet ein entgegenkommender Pkw-Fahrer mit seinem Opel auf seine Fahrbahnseite und prallte gegen die Zugmaschine. Der Pkw wurde in den Seitenraum geschleudert, der Lkw kam auf einem benachbarten Acker zum Stehen, der Anhänger kippte um. Der aus Polen stammende Pkw-Fahrer wurde durch Feuerwehrleute aus dem Opel befreit. Er verstarb trotz eingeleiteter Sofortmaßnahmen noch an der Unfallstelle.

Der Lkw- Fahrer wurde mit Verdacht auf Frakturen in die Helios-Klinik in Nienburg eingeliefert. Für die Bergungs – und Reinigungsmaßnahmen auf und an der Bundesstraße wurde diese bis gegen 07.15 Uhr gesperrt. Der Bauhof richtete eine Umleitung ein. Feuerwehrleute aus Steimbke, Rodewald, Wendenbostel und Nienburg waren für Bergungsmaßnahmen sowie Absicherung der Unfallstelle eingesetzt. Spezialisten des Dekra werden am Donnerstagmorgen die Unfallstelle gemeinsam mit der Polizei erneut untersuchen.

Schreibe einen Kommentar