Die „WiM“ hat`s wieder möglich gemacht!

Spendenübergabe

Anlässlich der Gewerbeschau Marklohe „WiM“ – Willkommen in Marklohe – Schaufentser der Region – im September 2017 hatte der Gewerbeverein Marklohe wieder eine Tombola veranstaltet. Aus dem Erlös sollte die Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde unterstützt werden.

In einer kleinen Feierstunde wurden in den beiden Mitgliedsbetrieben REWE-Markt mit dem Café der Bäckerei Deicke am Mittwoch im Beisein von Medienvertretern und Kollegen des Vorstandes die drei symbolischen Schecks a. 400 Euroübergeben an die
KiTa Rappelkiste, die JAM und an den Förderverein der Feuerwehr Marklohe/Kinder-und Jugendfeuerwehr.

In seiner Ansprache würdigte der Vorstandvorsitzende Friedrich Kruse das Engagement der Erzieher und ehrenamtlich Tätigen.
„Die Kinder sind unsere Zukunft!
Der Einsatz und die geleistete Arbeit verdienen unsere Anerkennung und unseren Respekt!
Durch unsere Spenden möchten wir das zum Ausdruck bringen.
Die symbolischen Schecks sind alle in gleicher Höhe ausgestellt. Wir können nicht entscheiden, welches Engagement mehr Bedeutung „verdient“.“

Nach der symbolischen Scheckübergabe lud der Gewebeverein zu Kaffee und Kuchen ein.
Friedel Kruse übergab diese symbolischen Schecks im Namen des Gewerbevereins und sage Danke für den geleisteten Einsatz und hofft, dass mit den Spenden auch kleine Wünsche in Erfüllung gehen können.

Ergänzende Infos zu den Scheckempfängern, 
die in 2018 mit insgesamt 1.200 Euro vom Gewerbeverein Marklohe unterstützt wurden:

KiTa Rappelkiste Marklohe/Lemke:
Christine Klasse, eine Leiterin der besonderen „Klasse“, engagiert sich ganz besonders für die Kleinsten.
Trotz der beruflichen Einspannung hat sie es wieder geschafft, einen beeindruckenden Beitrag zur WiM 2017 zu gestalten.
Wie bereits zur WiM 2015 begeisterten ca. 40 Kindergarten-Kinder mit ihrem Bühnenauftritt die Zuschauer.
Zur WiM 2017 hat Frau Klasse den Erfolg sogar noch getoppt!
Das Zelt war „rappelvoll“. Der Beifall wollte nicht enden!
Denn diese Kindergarten-Kinder sangen in diesem Jahr voller Inbrunst auch noch auf Plattdeutsch!!!
Und dieser Klassiker durfte natürlich nicht fehlen:
1. Dat du min Leevsten büst, dat du woll weeßt. Kumm bi de Nacht, kumm bi de Nacht, segg wo du heeßt.
2. Kumm du üm Middernacht, kumm du Klock een! Vader slöpt, Moder slöpt, ick slap aleen.
3. Klopp an de Kammerdör, fat an de Klink! Vader meent, Moder meent, dat deit de Wind.
Es blieb kein Auge trocken!    

                    

Die JAM – Jugend Arbeit Marklohe – mit Andrea Humke als 1.Vorsitzende – engagiert sich besonders für Jugendliche und bietet neben
– dem offenen Treff nachmittags von montags bis freitags auch
– Kreativ-AngeboteFerienpass-Aktionen und nach Anmeldung dienstags eine
– nachschulische Betreuung mit einem warmen Mittagessen ab der 1. Klasse an.
Was für eine Leistung! Jeder, der Kinder hat, hat eigene Erfahrungen mit diesen Altersstufen!?
Auf der „WiM“ hatte die JAM mit dem kostenlosen Kinderschminken einen außerordentlichen Beitrag zum Rahmenprogramm geliefert!
Stellvertretend für Andrea Humke haben die 2. Vorsitzende Dorina Jager Eisenga und die Jugendvertreterin Johanna Lewke den Scheck erhalten.
Besonders wichtig ist es aber, dass diese Einrichtung die Anerkennung, Würdigung und Unterstützung in unserer Gemeinde erhält, die sie wirklich verdient.

 

Kinder- und Jugendfeuerwehr:

„Stell dir vor, es brennt – und keiner kommt…“
Ein Schreckensszenario!! Ein Riesenproblem, das uns alle betreffen könnte.
Deswegen soll auch unbedingt die Kinder- und Jugendfeuerwehr in Marklohe unterstützt werden, damit der Nachwuchs gesichert werden kann!

Die Spende geht an den Förderverein der Feuerwehr, zugunsten der Kinder- und Jugendfeuerwehr.
Stefan Borcherding, der 1.Vorsitzende war leider verhindert. Stattdessen hat Ulli Ehrich den Schenk in Empfang genommen.

Schreibe einen Kommentar