Böschungsbrand am Bahndamm

Wieder forderte ein Flächenbrand die Einsatzkräfte der Feuerwehren. Am Donnerstagabend wurden die Freiwilligen Feuerwehren Gandesbergen und Eystrup um 19:57 Uhr zur Bahnstrecke in Gandesbergen, kurz vor dem Eystruper Ortsteil Doenhausen alarmiert.

Vermutlich durch Funkenflug eines Zuges brannten dort etwa fünfzig Meter Böschung an der Bahnstrecke, die für die Zeit des Einsatzes gesperrt wurde. Unter der Einsatzleitung vom Gandesberger Ortsbrandmeister Christian Kumme löschten rund zwanzig Einsatzkräfte unter Einsatz von C-Schlauchleitungen, sowie dem Tanklöschfahrzeug aus Eystrup die Fläche ab. Unterstützung bekam die Feuerwehr von zwei Landwirten mit Wasser gefüllten Güllefässern, was gerade an abgelegenen Stellen immer eine große Hilfe ist.

Sorgen bereiteten an der Bahnstrecke gelagerte Baumstämme, die nach den Löscharbeiten noch zu viel Hitze hatten. Um ein erneutes aufflammen in der Böschung zu verhindern, wurden sie vorsorglich mit einem Trecker auf einen freien Acker transportiert, wo sie in den nächsten Tagen besser kontrolliert werden können. Vor Ort waren außerdem ein Notfallmanager der Bahn, sowie die Polizei aus Marklohe. Eine Stunde nach der Alarmierung konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

Schreibe einen Kommentar