BILDER95THESEN – Ausstellung in St. Martin

Zum 500. Geburtstag von Martin Luthers 95 Thesen feierte die evangelische Kirche im letzten Jahr ein großes Reformationsjubiläum. Der Künstler Henning Diers hat dazu von Anfang 2016 bis zum Oktober 2017 in jeder Woche zu einer von Luthers Thesen jeweils ein Bild gemalt, insgesamt also 95 Bilder.

Die fertigen Bilder wurden nach und nach in Kirchen aufgehängt, so dass mit der Zeit eine kirchenübergreifende Ausstellung wuchs. Alle 95 Bilder wurden schließlich zu einem Gesamtwerk zusammengefügt, welches zur Überraschung auch noch ein Motiv zeigt. Das Gesamtbild ist 4,50 hoch und 5,70 m breit.

Vom Sonntag, 19. August, bis Sonntag, 23. September, wird dieses monumentale Werk in der St. Martinskirche in Nienburg zu sehen sein. Offiziell eröffnet wird diese Kunstschau durch einen Gottesdienst am 19. August, 10.00 Uhr, der vom Geistlichen Vizepräsidenten Arend de Vries gehalten wird. Nach dem Gottesdienst findet die Vernissage statt, zu der auch Henning Diers anwesend sein wird.

Darüber hinaus wird das Bild in zwei Abendveranstaltungen bedacht und erklärt: Am Mittwoch, 22. August, 19.00 Uhr, bieten Superintendent Martin Lechler und Pastor Marco Voigt einen geschichtlichen und theologischen Impuls zu den Thesen Luthers. Zum anschließenden Gespräch und Austausch ist auch Henning Diers anwesend. Und am Mittwoch, 5. September, 19.00 Uhr, stellt Henning Diers sein Kunstprojekt „Bilder95Thesen“ noch einmal allen Interessierten ausgiebig vor, erläutert einzelne Bilder unter künstlerischen und inhaltlichen Gesichtspunkten und freut sich auf interessierte Fragen.

Den Abschluss der Ausstellung bildet der ökumenische Jazzgottesdienst am Sonntag, 23. September, 10.00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar