Tag des offenen Denkmals

Zum bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ lädt der Landkreis Nienburg am Sonntag, 9. September, mit einer „Denkmaltour“ unter dem Titel „Entdecken, was uns verbindet“ durch die Samtgemeinde Steimbke ein. Die Untere Denkmalschutzbehörde des Landkreises hat gemeinsam mit der Samtgemeinde, dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC)  und den Denkmal-Eigentümern sowie mit Unterstützung der Mittelweser-Touristik ein Programm aus Fahrradtour, Führungen und Ausstellungen auf die Beine gestellt.

Anmeldungen für die geführte Fahrradtour sind bis zum 1. September bei Ulrich Kohlhoff vom ADFC unter Telefon (0 50 21) 43 96 sowie per E-Mail unter ulrich.kohlhoff@adfc-nienburg.de möglich.

Treffpunkt ist um 9.15 Uhr in Steimbke am Waldbad, Am Klostergarten 4. Parkplätze sind vorhanden. Die Fahrtstrecke von rund 40 Kilometern führt durch die reizvolle und vielseitige Landschaft der Samtgemeinde. Das Ende der Radtour ist gegen 17 Uhr geplant. Die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt etwa 15 km/h.

Auch auf eigene Faust können die Denkmale erkundet werden. Die Route wird den ganzen Tag ausgeschildert sein. Über alle Denkmale informiert ab sofort ein Infoflyer. Die Broschüre liegt im Kreishaus, in den Rathäusern der Landkreiskommunen, bei der Mittelweser-Touristik, dem Museum Nienburg, den Sparkassen und den Volksbanken aus. Außerdem steht er unter www.lk-nienburg.de/denkmaltour2018 zum Abruf bereit. Hier kann auch der Streckenverlauf für eigene Touren im „GPS Exchange Format“ heruntergeladen werden.

Neben den Denkmälern auf der Fahrradtour werden landkreisweit zahlreiche weitere für die Allgemeinheit geöffnet sein. Denkmal-Eigentümer werden gebeten, die Öffnungszeiten ihrer Denkmäler der Unteren Denkmalschutzbehörde bis spätestens 1. September per E-Mail unter bauen@kreis-ni.de mitzuteilen.

Schreibe einen Kommentar