Beginnender Waldbrand wurde schnell gelöscht

Aufmerksame Autofahrer alarmierten die Feuerwehr am Freitag gegen 15 Uhr zu einem Waldbrand an der B 370 zwischen Husum und Rehburg.

Mit dem Einsatzstichwort „Flächenbrand – Mittel“ wurden die Feuerwehren aus Bolsehle, Linsburg, Brokeloh, Groß Varlingen, Husum, Leeseringen, Landesbergen, Rehburg, Nendorf und die Einsatzleitung Ort der Samtgemeinde Mittelweser alarmiert.

Ein an die Bundesstraße B 370 angrenzendes Waldstück brannte auf einer Fläche von ca. 2.000m². Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehren konnte ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindert werden. Sehr hilfreich war der Einsatz eines Güllefasses mit 12.000 Liter Wasser, dass durch einen Feuerwehrkameraden zur Einsatzstelle gebracht wurde.

Der Wind aus westlicher Richtung sorgte dafür, dass das Feuer in Richtung Bundesstraße lief. Das Übergreifen auf das gegenüberliegende Waldstück konnten die Feuerwehren mit ihren 85 Einsatzkräften jedoch verhindern.

Die Rauchentwicklung war zum Teil so heftig, dass die ersten Löschtrupps unter Atemschutz vorgehen mussten.

Schon fünfundzwanzig Minuten nach der ersten Alarmierung wurde gemeldet, dass das Feuer unter Kontrolle ist. Um 16:30 Uhr hieß es dann Feuer aus.

Alle Nachlöscharbeiten waren abgeschlossen. Die Wärmebildkameras zeigten keine Glutnester mehr an.

Dann hieß es 30 B- Schläuche, 50 C- Schläuche, diverse D- Schläuche und Atemluftflaschen am Fahrzeug der Rufbereitschaft der FTZ zu tauschen.

Ein Fahrzeug des Rettungsdienstes stand während des Einsatzes in Bereitschaft vor Ort.

Die Polizei Nienburg hatte die B 370 für die Zeit des Einsatzes vollgesperrt.

 

Schreibe einen Kommentar