Freitag 31.05.19

„Wissensburg“-Entscheidung vertagt

950 Jahre Staffhorst

Photovoltaik boomt in NienburgAbschussgenehmigung verlängert


Stolzenau siegt


Open-Air in Kreuzkrug


Kreuzkrug erreicht Finale

Inter Komata im Finale

Eine Entscheidung für oder gegen die geplante „Wissensburg“ ist noch nicht gefallen. Die Politik hat dem Beschlussvorschlag der Stadtverwaltung weder zugestimmt noch ihn abgelehnt. Stattdessen wurde eine Entscheidung vertagt. Die Mehrheit der Politik ließ sich von der Stadtverwaltung nicht vom „Wissensburg“-Konzept überzeugen.

Staffhorst hat an Christi Himmelfahrt sein 950-jähriges Dorfbestehen gefeiert. Der Ort im Landkreis Diepholz wurde 1069 erstmals urkundlich erwähnt. Bei den Jubiläumsfeierlichkeiten wurde einmal mehr der Zusammenhalt im Dorf deutlich. Nahezu alle Staffhorster waren rund um die Gaststätte Wolters und die Kirche auf den Beinen.

Der Landkreis Nienburg ist bei der Installation neuer Photovoltaikanlagen auf Platz zwei in Niedersachsen. Landesweit hat es 2018 rund 4.900 Beratungen im Rahmen der Kampagnen der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen gegeben. Noch bis 30. Juni können sich Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern von der Klimaschutzagentur zum Thema „Solarenergie“ beraten lassen.

Die bis Ende Mai befristete artenschutzrechtliche Genehmigung zum Abschuss des Rodewalder Wolfsrüden wurde jetzt bis zum 30. Juni 2019 verlängert. Das Verfahren zur Entnahme des Wolfes soll weiter unter Hochdruck vorangetrieben werden. Die Gefahr weiterer Risse von geschützten Nutztieren und der Weitergabe problematischer Jagdtechniken bestehe unverändert fort.

Die Jugendfeuerwehr aus Stolzenau hat den Kreiswettbewerb in Schinna gewonnen. Platz zwei belegte die Jugendfeuerwehr Nienburg, gefolgt von Essern-Nordel-Steinbrink, Anemolter-Schinna, Stöckse und Wenden. Diese sechs Gruppen haben sich für die Bezirkswettbewerbe in Bad Pyrmont (Bad Pürmont) qualifiziert. Insgesamt sind 45 Gruppen bei dem Wettbewerb in Schinna gegeneinander angetreten.

Das erste Open-Air-Konzert der Gemeinde Raddestorf fand jetzt in Kreuzkrug statt. Mit der Westerhagen-Coverband „Sexxy“ feierten 500 Leute zu Hits wie „Freiheit“ und „Fertig“ in den Himmelfahrtstag hinein. Ob es im nächsten Jahr erneut eine Veranstaltung geben wird, ist aktuell noch nicht sicher.

Riesenfreude beim SV Kreuzkrug-Huddestorf: Der Kreisklassist erreichte gestern das Endspiel um den Fußball-Kreispokal. Das Südkreis-Team setzte sich mit einem 3:0-Erfolg gegen den klassenhöheren TuS Leese durch. Im Finale geht es gegen Kreisliga-Meister SV Inter Komata Nienburg.

Im ersten Halbfinale des Fußball-Kreispokals hat sicher der SV Inter Komata Nienburg in einem packenden Elfmeterschießen durchgesetzt. Mit 5:4 schlug der Mußriede-Klub den SC Uchte, der in der ersten Halbzeit zunächst mit 1:0 führte, ehe Inter noch vor der Pause ausglich. Damit macht Komata den zweiten Finaleinzug in Folge klar.