Zu Bahnhöfen und Burgen, auf der Wolfsroute und in den Abend

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 11/07/2018
18:30

Kategorien


ADFC-Fahrradtourenangebote für den Juli

In Steimbke beginnt am Mittwoch, dem 11. Juli die Abendtour um 18.30 Uhr am Spielplatz am Koppelberg. Info-Tel. Heike Winkelmann, 05026 – 1795.

Zwei sportliche Touren100, gefahren 100 km und mehr, bietet Hans Guillaume am Donnerstag den 12. Juli und am Donnerstag, den 26. Juli an. Anmeldung unter Tel. 05024 – 887323, Startzeit und Treffpunkt werden telefonisch vereinbart.

Zu sechs Bahnhöfe, drei Burgen und zwei Klosteranlagen führt Otto Lüer seine Tourenteilnehmer ebenfalls am Donnerstag, den 12. Juli. Gefahren werden ca. 30km. Los geht es am Parkplatz Rathaus in Rehburg um 10:30 Uhr. Eine Einkehrmöglichkeit wird eingeplant. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 05037 – 3572.

Die Fürstenroute ist Thema am Samstag, den 13. Juli. Heidi und Hans Guillaume fahren durch den Schaumburger Wald bis Minden und zurück, zusammen ca. 160km. Los geht es am Spargelbrunnen Nienburg um 8 Uhr. Teilnahme nur mit telefonischer Anmeldung unter Tel. 05024 – 887323.

Auf archäologischen Spuren, „von der Steinzeit bis ins Mittelalter“ ist Otto Lüer am Sonntag, den 15. Juli unterwegs, 35 km. Einbezogen ist die Besichtigung einiger Funde im Museum Rehburg bei Kaffee und Kuchen. Start ist der Parkplatz Rathaus in Rehburg um 10:30 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 05037 – 3572.

Auf der Wolfsroute fährt Günther Struß ebenfalls am Sonntag, den 15. Juli. Tourenlänge ist hier 52 km. Los geht es am Bahnhof Eystrup um 12 Uhr. Infotelefon 0176 924 263 79.

Die Teilnahme an den Fahrradtouren des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) ist kostenfrei und nicht an eine Mitgliedschaft gebunden. Eintrittgelder sind vom Teilnehmer zu tragen. Weitere Informationen und ggf. Änderungen unter www.adfc-nienburg.de.

Zum Foto

Die Fahrradtouren des ADFC werden in Genusstouren und sportliche Touren unterteilt. Es werden regelmäßig Pausen eingelegt. Die Tourenleiter informieren gern.

Schreibe einen Kommentar