Früher war alles aus Holz – Mindener Stichlinge

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 11/05/2018
20:00

Kategorien


Na klar, die Stichlinge sind da! Am 11. Mai 2018 lädt der KulTour Verein zu einem Kabarett Abend mit den Mindener Stichlinge ab 20 Uhr in den Rehburger Raths-Keller ein. In ihrem neuen Kabarettprogramm „Früher war alles aus Holz“ reisen die Mindener Stichlinge gemeinsam mit ihren Besuchern von der Steinzeit in die Neuzeit.

War früher alles besser? Die Kabarett-Truppe um Birger Hausmann kommt zu dem Schluss: Der Holzwurm steckt im Gebälk. Und die Zuschauer dürfen sich auf ein variantenreiches, spritziges Programm freuen. Reichlich Steilvorlagen bieten die aktuellen Themen, die die Menschen bewegen. Da heißt es zum Beispiel bei den derzeitigen Mietpreisen „Zurück in die Höhle“.

Natürlich kommt auch das aktuelle Possenspiel nach der Bundestagswahl nicht zu kurz. Da werden in der Politik dicke Bretter gebohrt. Platzt der Bundestag aus allen Nähten? Die FDP übt sich in smarter Einmann-Show. Die AfD jagt ziellos ohne Waffenschein. Wie viel Kohle verkraften eigentlich die Grünen? Und schließlich das Top-Thema der SPD: Krankheit als Chance oder Gibt es Alternativen zur Schulmedizin? Die Stichlinge singen sich auf jeden Fall das Rentendasein schön, denn Alter muss ja schließlich Spaß machen.

Mit dabei Kirsten Gerlhof, Annika Hus, Rolf Berkenbrink, Frank Oesterwinter. Für den guten Ton sorgt Stephan Winkelhake. Regie Birger Hausmann, Co-Regie Jürgen Juchtmann.

Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 13 € (ermäßigt 8 €) und an der Abendkasse 15 € (ermäßigt 10 €) und sind bei der Kartenhotline des KulTour-Vereins unter der Telefonnummer 05766/9419036 oder im Internet unter www.kultur-verein.de erhältlich.

Weiterhin können Eintrittskarten bei der Firma Schumacher in Loccum und dem Fotostudio Drogerie Schulz in Rehburg, in der Romantik Bad Rehburg, in den Geschäftsstellen der HARKE in Nienburg und Stolzenau und in der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten in Stadthagen erworben werden.

Schreibe einen Kommentar